Ein besonderer Montagmorgen mit Künstlerin Nathalie Sidler  im Rahmen des Projekts: KUNST MACHT SCHULE   

„Ich habe gemeint, Kunst ist Malen!“ sagte eine Schülerin, nachdem uns Nathalie Sidler  Fotos von ihren Objekten zeigte. Erstaunt stellten wir fest, dass eine riesengrosse, echte Cremeschnitte, ein Plastik mit Wachs oder eine Landschaft aus Fett auch Kunst ist. Für Nathalie Sidler ist es schwierig, eine kurze Antwort dazu zu geben. Für sie ist Kunst eine Haltung, die sie vermitteln will. Eine besonders gelungene Arbeit ist für sie, wenn ihre Objekte auch eine Aussage/ Botschaft haben. Sie erklärte uns dann auch ihre Hintergründe und Aussagen zu den gezeigten Objekten.



Wir wollten aber natürlich auch selbst etwas schaffen. Nämlich selber Farbe herstellen: Farbe= Pigment+ Bindemittel + Lösemittel
Bepackt mit Schaufel, Hammer und Gläsern suchten wir im Wald Farbpigmente wie Moos, Blätter, Kohle,….und Erde. Noch im Freien zerrieben wir diese mit grossen Steinen und füllten alles in die mitgebrachten  Gläser. Zurück im Schulzimmer ging es los. Als Bindemittel durften wir zwischen Mehl-, Quarkbinder oder Milch wählen. Wir merkten bald, dass der Farbton mit dem gleichen Pigment je nach Binder nicht gleich wird. Oder, dass  sich nicht alle Naturmaterialien gleich gut eignen. Nichts desto trotz malten wir mit viel Begeisterung mit den entstanden Farbtönen in Grau, Schwarz und Braun. Tolle Grüntöne kriegten wir auch hin, indem wir mit Moos ,Farn und Gräsern direkt aufs Blatt malten.
Während all dieser Zeit roch es im Zimmer auch ziemlich nach verschiedenen Gewürzen wie Kurkuma, Curry, Paprika, Safran….und Zimt. Diese wären bereit gewesen für andere Farbtöne. Leider fehlte die Zeit, da es noch viel zum Aufräumen und Putzen gab. Im Frühling holen wir das noch nach. Aber dann im Freien-  mit viel Platz! Wir freuen uns darauf!
Herzlichen Dank an Nathalie Sidler für diesen spannenden Morgen.

 

Klasse 4b
Monika Windlin