Mit einem Warm-Up starteten am 5. Juni die Kernser Schülerinnen und Schüler in den diesjährigen Sporttag. Bei bestem und nicht zu heissem Wetter formierten sich die fast 650 Kinder aus allen Schulstufen zu Teams, um das Morgenprogramm in Angriff zu nehmen. 

Motiviert wurde an verschiedensten Stationen um den Sieg gekämpft. Die grösseren Schülerinnen und Schüler bestritten diverse Disziplinen wie Fussball, Unihockey, Basketball und Beachvolleyball. Die kleineren durften ihr Können beim Froschspringen oder der Wasser- Stafette beweisen und wurden lautstark von ihren Teammitgliedern angefeuert. Die Lehrpersonen wurden tatkräftig von Eltern unterstützt, die die Betreuung der jüngeren Teams übernahmen – herzlichen Dank!

Neu gab es in diesem Jahr ein Rahmenprogramm auf dem Areal des Fussballclubs Kerns. Dort hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit in den Pausen zwischen den Wettkämpfen diverse Aktivitäten auszuüben. Beispielsweise durften sie unter fachkundiger Leitung Breakdance-Moves einstudieren. Besonders die Mädchen haben dieses Angebot rege genutzt. Die Jungs bevorzugten Torwandschiessen. Präzision, Können und auch eine Spur Glück brauchte es, um die Bestenliste anzuführen. Andere Schülerinnen und Schüler erprobten ihre Geschicklichkeit beim Jonglieren und Teamwork war beim 6er Skifahren gefragt. Weiter durften die Kinder ihre Kräfte beim Seilziehen messen und konnten da auch mal gegen ein Lehrer- und Betreuerteam antreten. 

Der Morgen wurde mit einem gemeinsamen Abschluss beendet und hungrig durften die Schülerinnen und Schüler in ihre verdiente Mittagspause gehen. Für die Kindergärtner und Mittelstufenkinder war damit der Sporttag 2018 beendet. 

Die Mittelstufe 2 und die Oberstufe konnten sich am Nachmittag für einen sportlichen Workshop anmelden. Das Wahlangebot war vielfältig und hielt für jeden etwas Spannendes bereit. Klettern, Tennis, Golf und Kick Power konnte ausprobiert werden. Die unterschiedlichen Aktivitäten forderten nochmals Schweiss und strapazierten auch die Lachmuskeln.

An diesem gelungenen Tag waren Teamgeist, Fairplay und das Jahresmotto «midänand und fyränand» allgegenwärtig und spürbar. Dank dem grossen Einsatz von Schülerinnen und Schülern, Lehrern und Eltern war auch der diesjährige Sporttag ein voller Erfolg.